Vorsicht: Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel Können Schädlich Sein

Abbildung 1: Schwangerschaft - Hypertonie Aus diesem Grund sollte der Blutdruck regelmässig überprüft werden. In diesem Fall wird schnellstmöglich operiert. Welche Lösung bei Ihrem Problem ratsamer ist, sollten Sie auf jeden Fall mit ihrem Arzt besprechen. Das Problem ist in erster Linie für die Gruppe der Rheumapatienten relevant, die dauerhaft oder über längeren Zeitraum mit NSAR behandelt werden müssen. In erster Linie sind Frauen, vor allem junge Frauen betroffen. Ein weiterer beeinflussbarer Faktor kann auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten sein.4 Während die Einnahme bestimmter Arzneimittel unter Umständen unumgänglich ist, lässt sich vor allem die individuelle Lebensweise häufig vergleichsweise einfach ändern. Den Anfang bildet ein Gespräch: Der Arzt fragt allgemein nach gesundheitlichen Beschwerden (Probleme beim Wasserlassen, Verstopfung, hoher Blutdruck, Erektionsprobleme etc.) sowie nach eventuellen Vorerkrankungen und der Anwendung von Medikamenten. Haben Sie Probleme beim Wasserlassen? Das kommt drauf an: Wenn Sie älter als 65 Jahre sind, Schwierigkeiten beim Atmen haben, einen Blutdruck, der immer wieder absackt oder grundsätzlich einfach durcheinander sind, dann ist es schon empfehlenswert. Wie man sei­nen Blut­druck rich­tig misst und wel­che Gerä­te die bes­ten sind, ist hier zu lesen. Hier lesen Sie, wie Sie eine Schilddrüsenunterfunktion erkennen und was dann zu tun ist. Mehr über die Interpretation und Bedeutung des Prostataspezifischen Antigens lesen Sie im Beitrag PSA-Wert.